Aktuelle Richtlinien durch die EU für Lebensmitteletiketten

Am 30. Januar hat die Europäische Kommission einen Vorschlag zur Regelung der Kennzeichnung von Lebensmitteln vorgeschlagen, um die Verbraucher zu entlasten. Das Ziel der neuen Regelung ist EU-Vorschriften für die Kennzeichnung von Lebensmitteln zu erstellen, um einen besser lesbaren und verständlicheren Hinweis auf die wesentlichen Informationen zu erfassen, die zur Modernisierung und Verbesserung führen. Auf dieser Art und Wiese ist es für den Verbraucher wesentlich einfacher, eine fundierte Entscheidung beim Kauf eines bestimmten Produktes zu treffen.

Aktuelle Regeln für die Praxis

fruehstueckstischDie Vorschriften müssten aktualisiert werden, damit sie den Anforderungen des heutigen Marktes gerecht zu werden. Die derzeit geltenden Rechtsvorschriften über Lebensmittelkennzeichnung in der EU stammen aus dem Jahr 1978 und die Regeln für die Kennzeichnung von Inhaltsstoffen für Nahrungsmittel wurden im Jahr 1990 verfasst, die neuen Marketing-Praktiken und Anforderungen der Nutzer, die europäischen Rechtsvorschriften über die Etikettierung müssten geändert und angepasst. Diese Initiative sollte von der Europäischen Kommission ausgehen. Die wesentlichen Elemente des Vorschlags haben einiges bei den Lebensmitteletiketten geändert.
Nach der neuen Richtlinie müssen bestimmte obligatorische Angaben auf allen Etiketten, wie Produktname, Zutatenliste, Ablaufdatum, spezifische Einsatzbedingungen und Daten über die Produzenten zur Verfügung gestellt werden. Die Information muss klar sein, leicht lesbar und den Verbraucher nicht irreführen. Darüber hinaus schlägt die Kommission vor, das Vorhandensein von Nährwertangaben auf allen verarbeiteten Lebensmitteln zur Pflicht werden. Im Rahmen dieser neuen Regelung sollen auf der Vorderseite der Verpackung Informationen von Energie, Fett, gesättigte Fettsäuren, Kohlenhydrate unter spezieller Bezugnahme auf den Gehalt an Zucker und Salz im Produkt ausgedrückt werden. Diese sind durch die Formel 100 ml / 100 g berechent oder pro Portion angegeben . Darüber hinaus sollte die empfohlenen Tagesdosis festgestellt sein und die Menge dieser Elemente in Relation zu anderen Produkten und Nahrungsmitteln berechnet werden. Die Hersteller können zusätzliche Informationen zur Ernährung zur Verfügung stellen, unter der Bedingung, dass diese die Sichtbarkeit und Lesbarkeit der vorgeschriebenen Angaben nicht behindern.

marmeladengläserMit der neuen Regulation für die Lebensmitteletiketten müssen bekannte Probleme vermieden werden. Dazu gehört zum Beispiel, dass wichtige Informationen sehr klein gedruckt sind und dem Benutzer verborgen bleiben. Die Lebensmitteletiketten müssen leicht lesbar sein, die neue Verordnung hat vorgeschrieben, dass wichtige Informationen in einer Schriftgröße von mindestens 3 mm gedruckt werden müssen, mit einem klaren Kontrast zwischen dem Schrift und dem Hintergrund.

Bessere Infos für Allergiker

Derzeit ist die Anwesenheit von Allergenen in Lebensmitteln deutlich sichtbar auf allen vorverpackten Lebensmitteln zu finden, die in der EU verkauft werden. Die Kommission schlägt vor, den Anwendungsbereich dieser Bedingung zu erweitern, so dass die Einbeziehung von Informationen über Allergene obligatorisch auch für nicht vorverpackte Lebensmittel werden. Das gilt auch für Lebensmittel, die in Restaurants und Fast-Food-Restaurants verkauft werden, in denen diese Daten übersichtlich dargestellt werden sollen oder auf Anfrage des Kunden erhältlich sind. Es gibt eine EU-Liste mit Allergenen, die auf den Etiketten angegeben werden müssen, einschließlich Erdnüsse, Milch, Fisch und Senf.

Die Etikettendruckerei – der Profi

Das Drucken von Etiketten kann wirklich schwierig sein. Deswegen gibt es Spezialisten, die sich damit beschäftigen. Etiketten auf Rolle konventionell oder im Digitaldruck – mit den heutigen Technologien gibt es eine riesige Vielfalt an Angeboten, wenn es sich um eine Etikettendruckerei handelt. Man kann das Ergebnis auf Bogen oder als A4 Format bekommen. Das Sortiment variiert von permanent klebenden, selbstklebenden und Etiketten, die sich wieder auflösen. Viele Kunden verlangen individuelle Lösungen an, damit sich von der Konkurrenz unterschieden können. Jede Druckerei, die professionell ist, muss natürlich die Wünsche des Kunden punktgenau erfüllen. Papier, Folien, unterschiedliche Formen und Materialien, Motive und Veredelungen, jedes Etikett wird in der Regel individuell entworfen und ausgearbeitet.

Selbstklebendes EtikettManchmal werden von Etikettendruckereien echte Kunstwerke entworfen – Sandwichetiketten, Booklet Etiketten etc. Die hohe Druckqualität´, die besten Klebeeigenschaften spielen natürlich auch große Rolle dabei. Der hohe Informationsgehalt soll auch berücksichtigt werden, egal ob einfach gedruckt oder digital und mit vielen Farben, die Etikettendruckerei soll natürlich auch noch den gesetzlichen Vorschriften in Deutschland und auch europaweit entsprechen.

Kreatives Design erfolgreich gestalten

Es gibt moderne Druckverfahren, die viele Möglichkeiten anbieten. Die hohe Effizienz von dem Digitaldruck eröffnet eine Menge an Möglichkeiten. Auf dieser Wiese sind auch Änderungen viel einfacher vorzunehmen und die nehmen nicht mehr so viel Zeit im Anspruch. Bei dem digitalen Etikettendruck können auch die >Druckformen nicht mehr verwechselt können. Der größte Vorteil ist natürlich das hohe Zeitersparnis und die praktisch unbegrenzte Auswahl an Farben.

Außer dem Digitaldruck gibt es noch eine Reihe von Möglichkeiten, um Etiketten zu drucken. Das ist Buchdruck, Flexodruck, Siebdruck und andere. Ein großer Spieler auch auf diesem Marktsegment ist in den letzten Jahren natürlich auch China geworden. Die Chinesen bieten alle Angeboten an, die in Europa gefunden werden können, zu niedrigeren Preisen an. Die Etikettenhersteller haben viele Herausforderungen zu erfüllen – von unterschiedlichen Technologien bis hin zu der Beratung, alles gehört einfach zum Etikettendruck dazu.